Willkommen bei der SPD Oettingen!

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Der Ortsverein der SPD-Oettingen

 
 

17.12.2018 in Topartikel Ortsverein

Winterwanderung

 

Der Ortsverein Oettingen wünscht allen Genossinen und Genossen,                                                                             ein frohes Weihnachtsfest und viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr.

Am Samstag 5. Januar 2019 veranstaltet  der Ortsverein wieder seine traditionelle Winterwanderung , wir treffen uns um 15:30Uhr am Oettinger Feuerwehrhaus und laufen nach Megesheim zum "Trollmann"

Alle Wanderlustigen sind herzlich eingeladen. 

Wer nicht so weit laufen kann wird gefahren.                                   Bitte bei Martina Krommrei melden Tel. 09082-911040                                              

 

 

 

17.12.2018 in Ortsverein

Mitgliederversammlung

 
Neues Mitglied Thomas Heydecker und Vorsitzende Martina Krommrei

Am Freitag 14.12. fand nach längerer "Sommerpause" wieder eine Mitgliederversammlung des  Ortsvereins in der goldenen Gans statt.

Zu Anfang konnte die Ortsvereinsvorsitzende Martina Krommrei, Thomas Heydecker als neues Mitglied begrüßen, sie überreichte ihm das "rote Parteibuch " und ein kleines Willkommensgeschenk.

In der anschließenden Diskussion beschäftigte die anwesenden Mitglieder hauptsächlich die Zukunft der Krone in Oettingen.

Plan B für die Krone

Die Oettinger Genossen waren sich einig, dass ein wichtiges Thema für Oettingen und seine Bewohner die Problematik „Krone“ ist und bleibt. Nach dem „großzügigen Wahlkampfversprechen“ des Mininsterpräsidenten Söders, dass die Notsicherung des Gebäudes gewährleistet werden wird, ist diese nun auch vom Landkreis beschlossen worden. Wie genau es mit dem Gebäude und vor allem auch dessen Nutzung weitergehen soll, bleibt allerdings immer noch im Vagen, vor allem weil mit der Notsicherung lediglich die Gebäudehülle gesichert wird, gibt Fraktionsvorsitzender Robin Bhattacharyya zu bedenken. Der SPD-Ortsverein begrüßt einerseits die Bewerbung für das Programm „Förderung von Investitionen in nationale Projekte des Städtebaus 2018/19“ zur Sanierung des Oettinger Wahrzeichens. Die Sanierung der Krone ist wegen zwei wesentlicher Punkte absolut notwendig. Zum einen handelt es sich um einen repräsentativen Bau mitten auf dem Marktplatz, zum anderen ist die Stadt Oettingen aber auch dringend auf ein weiteres Hotel angewiesen. Andererseits stößt es bei den Mitgliedern auf Unverständnis, wieso man so plötzlich auf diese Idee kommt, obwohl das Programm bereits seit 2014 aufgelegt wird. Die Bewerbung hätte bereits viel früher erfolgen können und müssen. Ebenso zeigt sich der Ortsverein darüber verwundert, dass jetzt bei der Krone die Bewerbung zügig von statten geht, währende im Jahr 2016 der Antrag der SPD-Fraktion auf Bewerbung für das gleiche Förderprogramm hinsichtlich des Reithauses abgelehnt worden war, mit der Begründung, die notwendigen Förderunterlagen würden zu lange Zeit für eine rechtzeitige Bewerbung in Anspruch nehmen. Da es nicht offensichtlich klar ist, dass die Krone als Projekt in die Förderung aufgenommen wird, sei es „extrem wichtig, einen Plan B zu haben, falls Oettingen nicht den Zuschlag bekomme“, mahnt die Ortsverbandsvorsitzende Krommrei. „Trotz mehrfacher Nachfragen von Seiten der SPD-Stadtratsfraktion ist immer noch nicht geklärt, ob eine Förderung der Krone erfolgen könne, solange sie in Privatbesitz ist“, berichtet Fraktionsvorsitzender Bhattacharyya und drängt darauf, dass klare und offene Gespräche mit dem Eigentümer der Krone aufgenommen werden, um für den Fall, dass der Leidensdruck irgendwann so groß ist, dass die Stadt das Gebäude zurückkaufen muss, saniert und wieder mit Leben erfüllt, gerüstet zu sein. ie Oettinger Genossen waren sich einig, dass ein wichtiges Thema für Oettingen und seine Bewohner die Problematik „Krone“ ist und bleibt. Nach dem „großzügigen Wahlkampfversprechen“ des Mininsterpräsidenten Söders, dass die Notsicherung des Gebäudes gewährleistet werden wird, ist diese nun auch vom Landkreis beschlossen worden. Wie genau es mit dem Gebäude und vor allem auch dessen Nutzung weitergehen soll, bleibt allerdings immer noch im Vagen, vor allem weil mit der Notsicherung lediglich die Gebäudehülle gesichert wird, gibt Fraktionsvorsitzender Robin Bhattacharyya zu bedenken. Der SPD-Ortsverein begrüßt einerseits die Bewerbung für das Programm „Förderung von Investitionen in nationale Projekte des Städtebaus 2018/19“ zur Sanierung des Oettinger Wahrzeichens. Die Sanierung der Krone ist wegen zwei wesentlicher Punkte absolut notwendig. Zum einen handelt es sich um einen repräsentativen Bau mitten auf dem Marktplatz, zum anderen ist die Stadt Oettingen aber auch dringend auf ein weiteres Hotel angewiesen. Andererseits stößt es bei den Mitgliedern auf Unverständnis, wieso man so plötzlich auf diese Idee kommt, obwohl das Programm bereits seit 2014 aufgelegt wird. Die Bewerbung hätte bereits viel früher erfolgen können und müssen. Ebenso zeigt sich der Ortsverein darüber verwundert, dass jetzt bei der Krone die Bewerbung zügig von statten geht, währende im Jahr 2016 der Antrag der SPD-Fraktion auf Bewerbung für das gleiche Förderprogramm hinsichtlich des Reithauses abgelehnt worden war, mit der Begründung, die notwendigen Förderunterlagen würden zu lange Zeit für eine rechtzeitige Bewerbung in Anspruch nehmen. Da es nicht offensichtlich klar ist, dass die Krone als Projekt in die Förderung aufgenommen wird, sei es „extrem wichtig, einen Plan B zu haben, falls Oettingen nicht den Zuschlag bekomme“, mahnt die Ortsverbandsvorsitzende Krommrei. „Trotz mehrfacher Nachfragen von Seiten der SPD-Stadtratsfraktion ist immer noch nicht geklärt, ob eine Förderung der Krone erfolgen könne, solange sie in Privatbesitz ist“, berichtet Fraktionsvorsitzender Bhattacharyya und drängt darauf, dass klare und offene Gespräche mit dem Eigentümer der Krone aufgenommen werden, um für den Fall, dass der Leidensdruck irgendwann so groß ist, dass die Stadt das Gebäude zurückkaufen muss, saniert und wieder mit Leben erfüllt, gerüstet zu sein.

 

 

20.10.2018 in Ortsverein

SPD Ortsverein Wassertrüdingen feiert 100 jähriges Jubiläum

 
Mitglieder des SPD Ortsvereins Oettingen mit MdB Uli Grötsch

Der SPD Ortsverein Wassertrüdingen feierte am Samstag 20. Oktober 2018 sein 100 jähriges Bestehen. 

Nach einem Sektempfang mit der  Apfelkönigin der Hesselbergregion , Musikeinlage und Begrüßung durch den Ortsvereinsvorsitzenden Peter Banczyk, stellte sich der SPD Bürgermeisterkandidat Stefan Ultsch den anwesenden Gästen vor. 

Als Hauptredner des Abends konnte der Ortsverein der Hesselberggemeinde, den Generalsekretär der Bayern SPD,  MdB Uli Grötsch gewinnen, er ist auch Mitglied im Parteivorstand der SPD.

Mit Ehrungen, langjäriger Mitglieder und einer lockeren Gesprächsrunde am reichhaltigen Buffet, findet der Jubiläumsabend  seinen Ausklang.

 

 

05.09.2018 in Ortsverein

"SPD trifft Kabarett"

 
Bild:Rudolf Weinert

Fränkisches Polit - Gesellschaftskabarett und Satire mit Edgar und Irmi

Die fränkische Rhön, liebliches Land im Herzen Deutschlands. Grüne Wälder, sanfte Berge, schwarze Wähler. Von dort, einem kleinen, beschaulichen Dorf namens Stockheim, wo die Welt noch scheinbar in Ordnung ist, berichten Edgar und Irmi, ein typisches, deutsches Ehepaar über das, was täglich über uns in Deutschland hereinbricht. In gnadenloser Offenheit kommen menschliche, gesellschaftliche und politische Abgründe auf den Tisch.

In ihrem aktuellen Programm: Deutschland, Achtung Baustelle ,wird der Kabarettbesucher mit vielen harten Fakten konfrontiert. Anspruchsvolles, hintergründiges und polemisch provokantes Kabarett, das nicht nur die Lachmuskeln strapaziert, sondern auch den grauen Zellen einiges abverlangt. Brisante Themen wie die aktuelle politische Lage, Moral und Gerechtigkeit in Deutschland, Schwachsinn im Fernsehen, die Dieselkrise, Einblicke in die bayerische Politfilzwirtschaft, der Kampf zwischen Katholizismus und dem Islam und Auswirkungen der Flüchtlingskrise werden kabarettistisch, satirisch und musikalisch aufgearbeitet. Aber Obacht: Bei diesem Programm ist es wie in der deutschen Politik: Man(n) (Frau) muss mit allem rechnen.

 

          „SPD trifft Kabarett

Am Samstag 29. September um 19:30Uhr

im Kinosaal der Goldenen Gans in Oettingen

Veranstalter SPD Ortsverein Oettingen

 

 

 

15.07.2018 in Ortsverein

Kultveranstaltung im Freibad!

 
Italienische Nacht im Freibad Oettingen

Ein wunderschöner Sommerabend, Italo Hits, knusprige Steinofenpizza und andere  italinische Spezialitäten, das  sind die Zutaten für

unsere "kultige Italinische Nacht" im Oettinger Freibad. 

Aus Nah und Fern kamen die zahlreichen Besucher auf die Wörnitzinsel                            und ließen es sich beim "italinischen Flair" bis spät in die Nacht gut gehen.

Ein wünderschöners Sommerfest mit positiver Resonanz für unsere Oettinger SPD.

 

 

Counter

Besucher:431824
Heute:2
Online:1
 

Suchen